BCN2017Wie ihr ja vielleicht schon wisst, habe ich vorletzte Woche 5 Tage in Barcelona verbracht. Da ich davor bereits zweimal die Hauptstadt Kataloniens besucht habe, haben sich ein paar Tipps und Plätze angesammelt.
BCN2017

Barri Gotic
Das gotische Viertel Barcelonas besticht durch seine engen, verwinkelten Gassen, in denen man sich gerne mal verlaufen kann. Hier finden sich viele Sehenswürdigkeiten wieder, wie zum Beispiel die Kathedrale, das Parlament und die Seufzerbrücke. Außerdem lädt das Barri Gotic mit seinen kleinen Boutiquen zum bummeln und shoppen ein. Außerdem gibt es viele Bars und Cafés, die zu einer kleinen Pause einladen. Wer Lust auf ein spontanes Tattoo hat, findet auch mehrere Tattoo Studios vor, die Walk Ins anbieten. Hier kann ich euch das Beautiful Lady Tattoo (Carrer de l’Arc de Sant Ramon del Call, 6) empfehlen.

BCN2017

Las Ramblas & Mercat de la Boqueria
Die Las Ramblas ist DIE Einkaufsstraße in Barcelona und zieht sich vom Placa d‘ Catalunya bis hin zum Hafen. Hier findet man einfach alles, denn sie ist in verschieden Zonen eingeteilt (Souvenirs, Blumen, etc.). An einem der vielen Souvenierstände habe ich das Fußkettchen gekauft, das ihr auf den Bildern seht. Außerdem finden sich viele Modeketten und Restaurants an der Las Ramblas wieder. Die Restaurants bieten vor allem um die Mittagszeit günstige Menüpreise an. So haben wir für 12,90 Euro ein Menü (2 Tapas und Paella / exkl. Getränk) genossen. Gegen Abend steigen die Preise an. 
Direkt an der Las Ramblas befindet sich auch Barcelonas berühmter Markt „Mercat de la Boqueria“. Hier gibt es eine große Auswahl an Säften, Obst, Eis und landestypischen Speisen zu sehr günstigen Preisen. Für mich gehört der Markt eindeutig zu den Highlights von Barcelona.

BCN2017

Placa Reial
Für viele zählt der Placa Reial zu den schönsten Plätzen Barcelonas. Auch mir ist der Platz seit meinem ersten Barcelona Besuch 2011 positiv in Erinnerung geblieben. Rund um den Platz sind verschiedene Cafés verteilt, die zum verweilen einladen. Allerdings sind hier die Preise dementsprechend hoch. Der Placa Reial ist von der Las Ramblas in wenigen Minuten zu Fuß zu erreichen. 
BCN2017

Park Güell
Vom Park Güell, der von Antoni Gaudi geschaffen wurde, hat man einen tollen Ausblick auf die Stadt. Allerdings sollte man beachten, dass es sowohl einen kostenfreien als auch einen gebührenpflichtigen (7 Euro Eintritt) Teil gibt. Ich war bis jetzt in beiden Teilen und finde beides sehr empfehlenswert. Vor allem im gebührenpflichtigen Teil gibt es viel zu entdecken. Hier befindet sich auch die berühmte geschwungene Bank und die Eidechse. Am besten gelangt ihr zum Park, wenn ihr mit der Metro-Linie L3 bis zur Station Lesseps fahrt. Von dort sind es ca. 10-15 Minuten Fußweg. 

BCN2017

Sagrada Familia
Die Sagrada Familia ist wohl das berühmteste Bauwerk der Stadt. Das Meisterwerk Gaudis ist einfach nur beeindruckend – sowohl von innen als auch von außen. Es besticht vor allem durch seine Architektur und ich bin gespannt wie es nach seiner Vollendung im Jahr 2026 aussehen wird. Innen haben mir besonders die bunten Fenster und die damit verbunden Lichtspiele bei Sonneneinfall gefallen. Meiner Meinung nach lohnen sich die 20 Euro Eintritt auf jeden Fall. Ich würde euch empfehlen so früh wie möglich die Sagrada Familia zu besuchen, da es sonst ebenfalls sehr voll wird und die Tickets im Voraus zu kaufen, um die langen Warteschlangen zu vermeiden. 

BCN2017

Barceloneta Beach 
Der Strand von Barcelona erstreckt sich über mehrere Kilometer. Wir haben uns vor allem in Barceloneta, unmittelbar in der Nähe des Hafens bzw. des berühmten W-Hotels, aufgehalten. Ich würde euch empfehlen schon am Vormittag Richtung Strand zu gehen, da es zur spanischen Siesta (ca. 14-17 Uhr) sehr voll wird. Am Strand gibt es verschieden Bars und Läden, die allerdings teilweise sehr teuer sind.
Falls ihr nach eurem Strandbesuch Lust auf Burger bekommt, kann ich euch das Makamaka Beach Burger Café (Passeig de Joan de Borbo 76) empfehlen, welches durch seine bunt zusammen gewürfelten Stühle und Tische und das junge Publikum sofort ins Auge fällt. Am besten erreicht ihr das Café, wenn ihr mit der Metro-Linie L4 fahrt und an der Station Barceloneta aussteigt. Von dort sind es nur noch wenige Minuten zu Fuß.

BCN2017

Font Magica

Als letztes möchte ich euch noch den Font Magica vorstellen. Abends gibt es hier verschiedene Wasserspiele zu bestaunen. Leider findet man dazu im Internet keine offiziellen „Spielzeiten“, aber ich denke, dass diese im Sommer jeden Abend statt finden. Der Eintritt ist übrigens frei. Am besten gelangt ihr mit dem Metro-Linien L1 und L3 zum Placa d‘ Espanya. Von dort sind es nur noch wenige Schritte zum Brunnen. Ich würde euch allerdings empfehlen ein paar Meter weiter zum Museu Nacional d’art de Catalunya zu laufen und euch dort ein schönes Plätzchen auf den Treppen zu suchen, da man von dort eine viel bessere Aussicht auf den Brunnen hat. 
BCN2017

Die Bilder im Retro Print sind übrigens von Cheerz. und ich liebe dieses Format an Fotos. Bei Cheerz hat man hier noch die Möglichkeit eine passende Bildunterschrift hinzuzufügen. Vor allem aber bin ich begeistert von der hervorragenden Qualität der Bilder. Der Versand hat  nur ca. 3-4 Tage gedauert, was mich wirklich gefreut hat. 
Auf Cheerz gibt es noch viele weitere Produkte, wie z.B. Fotoalben und Kalender zu entdecken. 

Mit dem Gutscheincode ALIGRXF bekommt ihr 5€ Rabatt auf eure Bestellung.

*in freundlicher Zusammenarbeit mit Cheerz