16/09/2017

in Oberstdorf, travel  •  16/09/2017

IMG_3729Das letzte Wochenende habe ich mit meiner Familie in Oberstdorf verbracht, da meine Mutter Geburtstag hatte. Früher war ich fast jedes Jahr über Fasching in Oberstdorf, um Ski zu fahren.  Es war richtig schön mal wieder ein Wochenende dort zu verbringen.
Heute möchte ich euch ein paar Eindrücke und meine persönlichen Tipps zeigen.

Donnerstag, 07.09.2017
Am Donnerstag ging es nach der Schule von Darmstadt nach Oberstdorf. Kaum in unserer Ferienwohnung angekommen, ging es auch schon weiter, um ein passendes Restaurant zu finden.  Fündig wurden wir bei Löwen & Strauss (Kirchstraße 1 in Oberstdorf). Das Restaurant ist so schön eingerichtet und das Essen hat wirklich gut geschmeckt. Danach sind wir noch Richtung Flugschanze gelaufen und haben uns bei Riviera Eis, einem kleinen Eisstand am Hotel Mohren ein Eis gegönnt. Falls ihr mal in Oberstdorf sein, müsst ihr unbedingt das dunkle Schokolade Eis probieren. Ich glaube ich habe noch nie so ein gutes Eis gegessen.
Donnerstag

Freitag, 08.09.2017
Zum Glück hatten wir richtig Glück mit dem Wetter und so haben wir unseren eigentlichen Plan für den Tag geändert.
Nach dem Frühstück sind wir Richtung Oybele Festhalle gefahren, um Richtung Oytal zu laufen. Der Weg war perfekt für den Einstieg und hat ca. 1 Stunde gedauert. Am Berggasthof Oytal angekommen, haben wir etwas getrunken und sind zurück nach Oberstdorf gelaufen.
Freitag_1
Nachmittags sind wir aufs Nebelhorn gefahren. Das Anstehen hat sich wirklich gelohnt, denn der Ausblick auf 2224 Metern ist einfach unglaublich! Man kann dort einmal um den Gipfel herumlaufen und hat so einen 360° Blick. Leider hatte meine Kamera Probleme mit meiner Speicherkarte und sämtliche bereits gemachte Fotos wurden gelöscht und ich konnte keine weiteren machen. Deshalb gibt es hier nur Handybilder zu sehen.
IMG_3697IMG_3703IMG_3718IMG_3713IMG_3715IMG_3720IMG_3704
Leider zog der Nebel dann zu und wir sind wieder ins Dorf gefahren. Hier mussten wir ca. 1 Stunde anstehen, um überhaupt in die Gondel zu gelangen. Als wir es dann endlich geschafft haben, haben wir im Restaurant zum wilden Männle noch etwas essen gegangen.

Samstag, 09.09.2017
Samstags meinte der Wettergott es leider nicht so gut mit uns, denn es regnete den ganzen Tag.
Trotzdem sind wir aufs Fellhorn gefahren. Eigentlich wollte ich Richtung Kanzelwandbahn laufen, da wir dort früher immer Ski gefahren sind, aber das haben wir dann gelassen. Also sind wir von der Bergstation der Fellhornbahn zur Mittelstation gelaufen. Ich kann mir vorstellen, dass der Weg bei gutem Wetter super schön ist und man einen gigantischen Ausblick hat. Leider war es bei uns sehr nebelig, was bei den schmalen Wegen bei meiner Höhenangst nicht unbedingt förderlich war, da man einfach nur den Abhang gesehen hat. Ich war also froh, als wir wieder unten waren.
Samstag_1SWPP5242Samstag_2
Wieder im Tal angekommen, sind wir in der Gaststätte Faistenoy essen gegangen, welche direkt an der Talstation der Fellhornbahn liegt. Hier kann ich euch den selbstgemachten Kaiserschmarrn empfehlen! Nach dem Essen sind wir Richtung Skiflugschanze gefahren. Die Anlage wurde dieses Jahr neu gemacht und ist einen Besuch wert. Man kann dort übrigens auch hoch fahren, was wir allerdings nicht gemacht haben, da es sich bei dem Wetter nicht gelohnt hätte. Den Tag haben wir dann gemütlich in der Therme Oberstdorf  ausklingen lassen.
Samstag_3

Sonntag, 10.09.2017
Da der Regen leider nicht aufgehört hat, sind wir morgens wieder heimgefahren, obwohl eigentlich durch die Breitachklamm laufen wollten.